Kooperationen

Eine umfassende medizinische Betreuung erfordert immer die enge Kooperation mit Ihrem Hausarzt, den Kollegen anderer Fachdisziplinen, Krankenhäusern, Physiotherapeuten, Orthopädietechnikern, Mitarbeitern der Krankenkassen etc.

Zwangsläufig baut jeder Arzt im Verlauf der beruflichen Entwicklung auch sein individuelles "Netzwerk" auf. Wir arbeiten deutschlandweit mit Partnern zusammen, deren fachliche Kompetenz und menschliche Integrität wir über Jahre der Zusammenarbeit zu schätzen gelernt haben.

Eine besondere Bedeutung haben Kooperationen für den Bereich der Endoprothetik. Die auf dem Markt angebotenen künstlichen Gelenke unterscheiden sich hinsichtlich der Materialauswahl, Gelenkgeometrie, Allergieauslösung und Abriebfestigkeit zum Teil erheblich voneinander. Wissenschaftliche Untersuchungen konnten den Zusammenhang zwischen diesen Faktoren und der Langzeitstabilität von Endoprothesen vielfach nachweisen. Zusammen mit der fachlichen Kompetenz Ihres Operateurs beeinflussen diese Faktoren ganz maßgeblich den Erfolg der Operation. Eine noch wesentlich größere Rolle spielen diese Faktoren beim Austausch gelockerter Endoprothesen.

Die individuelle Vorbereitung der Operation mittels computertomographie-gestützer dreidimensionaler Planung, der Einsatz patientenindividualisierter Schneidblöcke in der Knieendoprothetik und die Anwendung von hypoallergenen und hoch abriebresistenten Keramikoberflächen stellen Möglichkeiten dar, die Langzeitstabilität Ihrer Endoprothese zu verlängern.